Dissertationspreis

Preisträgerin 2018

Mareen Heying

Huren in Bewegung. Kämpfe von Sexarbeiterinnen in Deutschland und Italien. 1980 bis 2001

Der AKHFG verleiht Mareen Heying den Dissertationspreis 2018 für ihre Arbeit zu den Kämpfen der selbstbestimmten Sexarbeiterinnen ab den 1980er Jahren. Heying geht in ihrer Dissertation vergleichend vor und stellt die Entwicklungen in Deutschland und Italien vor. In ihrer Arbeit wendet sie sich konsequent den Frauen zu, die ab den 1980er Jahren begannen, sich als Prostituierte öffentlich zu Wort zu melden und ihre Position zu verhandeln. Die Arbeit fußt auf einer breiten Grundlage sowohl schriftlicher als auch mündlicher Quellen und kann die Prostituiertenbewegung überzeugend in zeittypische Entwicklungen der beiden Länder einordnen.

Die Arbeit ist inzwischen im Klartext Verlag erschienen.